FAQ (Frequently Asked Questions)

1. An welche Zielgruppe richtet sich die Ausbildungsmesse?

Zielgruppe sind Schüler/innen in Abschlussklassen (Abschluss 2017) und ein Schuljahr (Abschluss 2018) von Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Berufsschulen, Oberschulen und Gesamtschulen.

 

2. Wer kann sich als Aussteller anmelden? wie? und bis wann?

Ausbildungseinrichtungen jeglicher Art, d.h. Unternehmen, Branchenverbände und Innungen, Hochschulen, weiterführende Schulen usw. Die Anmeldung erfolgt über das Online-Anmeldeformular. Anmeldeschluss ist am 01. Februar 2017.

 

3. Was bringen Aussteller zur Messe mit?

  • Informationsmaterial über die Einrichtung und angebotene Ausbildungsgänge. Die Weitergabe von Informationen bei einem persönlichen Gespräch soll im Mittelpunkt der Ausbildungsmesse stehen. Wir bitten darum, das Verteilen von Giveaways jeglicher Art auf ein Minimum zu beschränken.
  • Sofern vorhanden einen Messestand mit Messedisplay, Roll-ups, Pinnwänden, Faltwänden o.ä.
  • Leider sind in den Räumen nur sehr wenige Steckdosen vorhanden. Sofern ein Stromanschluss am Stand benötigt wird:  bitte bringen Sie Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdose, Kabeltrommel o.ä. für den eigenen Gebrauch mit.

 

4. Welche Kosten entstehen für Aussteller?

Zur Deckung der Kosten für Ausrichtung und Organisation der Ausbildungsmesse wird ein Ausstellerbeitrag von 35 Euro erhoben. Eine Rechnung erhalten Sie nach Ende der Anmeldephase.

 

5.Gibt es die Möglichkeit, Fachvorträge anzubieten?

Während der Messezeit stehen je nach Nachfrage 4 oder mehr Vortragsräume mit Beamern (Präsentation bitte auf einem Notebook und zur Sicherheit auf einem USB-Stick mitbringen) zur Verfügung. Bei Interesse zu einem Fachvortrag (ca. 45 min) bitte das Häckchen im Anmeldeformular setzen. Die Vortragsthemen werden nach Ende der Anmeldephase zu einem Fachvortragsprogramm zusammengestellt.

 

6. Wie wird die Messe beworben?

Die weiterführenden Schulen im Landkreis Stade und westlichen Landkreis Harburg werden direkt angesprochen und zur gründlichen Vorbereitung des Messebesuchs bereits vor der Messe mit der Besucherbroschüre (enthält Standplan, Austellerverzeichnis und Vortragsliste) ausgestattet.

Darüber hinaus wird die Ausbildungsmesse mit Sonderseiten im Tageblatt und Wochenblatt beworben. Bei Interesse an einem Inserat auf diesen Messe-Sonderseiten können Sie dies bei der Anmeldung vermerken.

Während der Ausbildungsmesse wird die Lokalpresse vor Ort sein und Interviewpartner für die Veranstaltungsberichterstattung ansprechen.

 

7. Wo genau findet die Messe statt? Wo kann am Messetag geparkt werden?

Eine Wegbeschreibung mit Routenplanerfunktion zum Halepaghen Gymnasium (Konopkastr. 5) in Buxtehude finden Sie hier. Bitte halten Sie unbedingt Feuerwehrzufahrten frei, d.h. parken Sie Ihre Fahrzeuge bitte nicht vor den Eingängen.

 

8. Ab wann kann der Aufbau / Abbau erfolgen?

Aufbau der Messestände kann am Vortag (Donnerstag, 16. März) zwischen 18.30 – 19.30 Uhr oder am Tage der Messe ab 7:30 Uhr erfolgen. Abbau der Messestände erfolgt unmittelbar nach Ende der Messe.

 

9. Wie wird für Verpflegung gesorgt?

Getränke (Kaffee!), kleine Snacks, belegte Brötchen und später auch warme Mahlzeiten können während der Messezeit in der Mensa der Halepaghen-Schule direkt neben dem Messeareal erworben werden.

 

10. An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Verantwortlich für die Organisation der Buxtehuder Ausbildungsmesse sind 

Alexander Krause (Junge Union), Niels Kohlhaase (Junge Union) und Achim Biesenbach (Stadtjugendring Buxtehude), die die Messe ehrenamtlich organisieren und daher tagsüber nur eingeschränkt erreichbar sind. Ihre Anfragen per Email an messe@ju-kreisstade.de werden im Regelfall nach Feierabend beantwortet.